Handyverbot an Schulen – sinnvoll oder nicht?

Montag vor etwa drei Wochen „musste“ ich (erneut) zwei jungen Burschen das Handy abnehmen, da es in unserem Schulgebäude – laut Schulordnung – verboten ist, das Handy eingeschaltet zu haben. Das waren heuer Handy 6 und 7, die ich bereits abgenommen habe. Immer wieder komme ich mir dann wie der „Bad Cop“ vor und ernte von mancher SchülerIn verärgerte Blicke. Dabei bin ich nur konsequent, da unsere Schule diesen Punkt der Schulordnung bei einer Konferenz letztes Jahr heftig diskutierte und wir um konsequentes Handeln in dieser Sache gebeten wurden. Verständlich.

Ich denke jedoch – angeregt durch Diskussionen mit unserem Direktor, KollegInnen und durch Beiträge von Markus Deimann in einem seiner Vorlesungsvideos (einfach „Play“ klicken, Video startet dann etwa bei Minute 40:40)

und Martin Ebner bei einer Podiumsdiskussion – dass ein grundsätzliches Handyverbot an jeglicher Institution nicht zielführend sein kann. Jedoch ist es unabdingbar, dass junge Menschen den Umgang mit neuen Technologien – in diesem Fall Handys/Smartphones – lernen müssen (vgl. M. Deimanns Video und M. Ebners Beiträge in der Diskussion; Stichwort: Medienkompetenz). Und natürlich muss es bei Nichtbeachtung von grundlegenden Verhaltensvereinbarungen (z.B. Telefonieren während der Unterrichtszeit, verbotene Inhalte auf dem Handy, etc.) dementsprechende Konsequenzen geben – und dazu gehört auch das Wegnehmen von Handys.

Übrigens: Unterrichtsmaterialien zum Thema „Chancen und Risiken bei der Handynutzung“ findest du hier!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: