Super, toll, danke für ein neues System (wieder mal), das nicht einwandfrei funktioniert (wieder mal)…

26. Februar 2015

Alles neu, macht das Bundesministerium für Bildung. In Österreich konnten seit 5 Jahren die Schulbücher auf der Plattform schulbuchaktion.at vom Schulbuchreferenten der Schule (seit ein paar Jahren ich) bestellt werden. Nach jahrelanger Arbeit muss ich sagen, etwas mühevoll, dieses System, aber ok. Angemeldet wurde mit einem Benutzernamen und Kennwort – also nicht personenbezogen. Mit dem nächsten Jahr ist alles neu: ab dem Schuljahr 2015/16 ist für alle Schulen nur mehr die personenbezogene Anmeldung über das Berechtigungssystem des Bildungsministeriums freigeschalten. Warum? Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass die SchulleiterInnen in einer weiteren Anwendung (PH-Online) einen oder max. zwei LehrerInnen mit der Funktion des Schulbuchreferenten betrauen müssen. So weit, so gut. Doch, was, wenn im kommenden Jahr jemand anderes mit der Funktion betraut werden muss, da der bisherige Referent versetzt oder krank wurde? Im worst case muss also der Schulleiter jedes Jahr diese Funktion beim „alten“ Referenten löschen und beim „neuen“ setzen –> mehr Aufwand als bei der nicht-personenbezogenen Anmeldung, bei der das Formular mit den Anmeldedaten einfach weitergegeben wurde. Hier weiterlesen!


Handyverbot an Schulen – sinnvoll oder nicht?

2. Januar 2015

Montag vor etwa drei Wochen „musste“ ich (erneut) zwei jungen Burschen das Handy abnehmen, da es in unserem Schulgebäude – laut Schulordnung – verboten ist, das Handy eingeschaltet zu haben. Das waren heuer Handy 6 und 7, die ich bereits abgenommen habe. Immer wieder komme ich mir dann wie der „Bad Cop“ vor und ernte von mancher SchülerIn verärgerte Blicke. Dabei bin ich nur konsequent, da unsere Schule diesen Punkt der Schulordnung bei einer Konferenz letztes Jahr heftig diskutierte und wir um konsequentes Handeln in dieser Sache gebeten wurden. Verständlich.
Hier weiterlesen!


Petition zur Beibehaltung der IKM in der ursprünglichen Form

8. April 2014

Zur Info: IKM (Diagnoseinstrumente zur Informellen Kompetenzmessung) war ein vom BIFIE (Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens) geleitetes Mittel um SchülerInnen in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik in den jeweiligen Kompetenzen zu prüfen und die Ergebnisse automatisch ausgewertet zu bekommen: Hier weiterlesen!


Lernmythen I: Der Mythos der Lerntypen

6. November 2013

Ja, ich gebe es zu: auch ich machte in meiner ersten Klasse als Klassenvorstand einen dieser Lerntypentests, die herausfiltern sollen, ob der/die Schüler/in nun auditiv, haptisch, visuell, etc. am besten lernt. Hier weiterlesen!


Umfrage zur Nutzung von (edu)Moodle an der HS Grünburg

23. September 2013

In den Sommerferien führte ich eine Umfrage zur Nutzung von (edu)Moodle und dem Interesse und der Akzeptanz von e-Learning allgemein an unserer Schule, der Hauptschule Grünburg in Oberösterreich, durch.
Ziel dieser Umfrage war es, eine Ist-Analyse zur Nutzung von PC und/oder Internet allgemein bzw. von (edu)Moodle im Speziellen im Regelunterricht unserer Schule zu erstellen.

Hier findet man die Auswertung aller Fragen.


Hamburg schafft Informatik als Pflichtfach ab

1. Juni 2013

http://www.news-republic.com/Web/ArticleWeb.aspx?regionid=9&articleid=9623733


Interessanter, kritischer Artikel…

28. Dezember 2012

… zum Thema „Arbeitsgerät Handy“


%d Bloggern gefällt das: