Über mich

Mein Name ist Michael Schaupp, ich bin mittlerweile über 30 Jahre alt und wohne in Steinbach/Steyr in Oberösterreich.

Nach der AHS-Matura fing ich 2000 ein Studium zum Diplom-Pädagogen an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Linz (heute: Pädagogische Hochschule OÖ) an, das ich 2003 in den Fächern Englisch, Physik und Chemie abschloss. Da ich nach dem Studium und dem Zivildienst nicht gleich in den Schuldienst übernommen werden konnte, verdiente ich etwas Geld in Fortbildungsinstituten als Trainer für Englisch in der Erwachsenenbildung bzw. in Werkmeister-Kursen und war auch lange Zeit in einem Nachhilfeinstitut tätig.
Gleichzeitig absolvierte ich einen Akademielehrgang  „Schulmediation/Peermediation – Konfliktlösung an der Schule„.

Im April 2007 trat ich endlich meine erste Stelle im Schuldienst an und unterrichtete bis Juli 2007 an der HS 1 Traun. Diese Zeit wirkt jetzt noch in mein Lehrersein hinein, auch wenn sie sicher nicht leicht war – als „Frischling“ gleich Klassenvorstand einer ersten Klasse mit ca. 90% SchülerInnen mit nichtdeutscher Muttersprache -, so entwickelte ich doch Strategien, um manch schwierige Situationen in der Klasse zu meistern.
Mit September 2007 wurde ich an die Hauptschule Grünburg versetzt, an der ich bis jetzt tätig bin (und hoffentlich noch lange sein werde). Zur Zeit unterrichte ich die Fächer Englisch, Physik/Chemie, Musik, Geschichte, ECDL (Europäischer Computerführerschein), Berufsorientierung und Peermediation.

Da ich mich seit meiner Jugend mit Computern allgemein und Webseiten-Programmierung im Speziellen interessiere, liegt es für mich nahe, meine Interessen mit meinem Beruf zu verbinden. Somit versuche ich auch an der Hauptschule den Computer im Unterricht so oft und effizient wie möglich einzusetzen. Da ich denke, dass neue Medien im Unterricht der Sekundarstufe I ihren adäquaten Platz haben müssen, versuche ich mich auf diesem Feld so gut es geht weiterzubilden. Dies ist mit ein Grund, warum ich seit dem Wintersemester 2011/12 an der FernUniversität Hagen das Masterstudium „Bildung und Medien – eEducation“ absolviere.

Im Zuge dieses Studiums musste ich mich zum ersten Mal mit Blogs näher auseinandersetzen. Um ehrlich zu sein, ist diese Form der Diskussion im Web (bis jetzt) fast spurlos an mir vorübergegangen. Dies wird sich mit diesem Blog ändern und ich bin schon gespannt, wie er sich weiter entwickeln wird.

Für Kommentare, Diskussionen, Anregungen und Kritik bin ich offen und dankbar. Bei Beschimpfungen oder Ähnlichem sehe ich mich gezwungen, Kommentare zu löschen.

Ich hoffe, dass ihr viel Interessantes in diesem Blog finden werdet.

Ihr findet mich außerdem noch auf Facebook, Google+ und Twitter.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: